Warenkorb

Dein Warenkorb

Deine Bestellung zum
Bis zum änderbar!
Scheinbar gab es ein Problem beim Laden der Liefertermine. Bitte Lieferdatum auswählen
Es befinden sich Artikel mit Alkohol im Warenkorb. Die Lieferung darf nicht an Minderjährige erfolgen. Unser Fahrer wird dies bei der Auslieferung überprüfen.
Achtung: Du hast noch offene Änderungen in deinem Warenkorb. Vergiss nicht, deine Änderungen abzusenden! 🥕
Bioland
DE-ÖKO-005
Deutschland
Produktfoto zu Austernpilze

Austernpilze

kg
#132
15,99 € / kg
7% MwSt
Handelsklasse II
Dieser Artikel wird genau eingewogen.

Info

Ursprünglich stammen Austernpilze aus Südostasien, wo sie im Herbst und Winter bis zum ersten Nachtfrost wild an Baumstämmen und auf morschem Holz sprießen. Bei uns verkaufte Austernpilze kommen ausschließlich aus Zuchtanbau und sind darum rund ums Jahr zum gleichen Preis zu haben. Der dezente, feine Geschmack von Austernpilzen erinnert ein bisschen an Kalbfleisch.

LAGERUNG: Verbrauchen Sie Austernpilze möglichst bald und lassen sie sie nicht zu lange lagern. Mehr als ein bis zwei Tage sollten Austernpilze nicht im Gemüsefach des Kühlschranks liegen, am besten locker in Papier oder Küchenpapier gewickelt.
Vorbereitung: Wer Austernpilze kauft, hat wenig Arbeit: Waschen ist überflüssig, und das Putzen geht super schnell – einfach mit einem Pinsel oder Küchenpapier leicht säubern, Stielenden abschneiden und große Hüte evtl. zerteilen. Der typische weiße Belag auf Austernpilzen ist übrigens kein Schimmel, sondern Myzel, ein natürlicher und völlig unschädlicher Bestandteil der Pilze. Wer mag, kann ihn mit Küchenpapier abwischen.

VERWENDUNG: Austernpilze sind ausgesprochen anpassungsfähig und vielseitig: Sie lassen sich dünsten, braten, frittieren, grillen und kochen. Sie passen zu asiatischen Gerichten genauso gut wie in ein feines Pilzragout, in Geschnetzeltes, zu Eiergerichten oder in eine deftige Pilzpfanne. Austernpilze passen zu Fleisch, Geflügel, Wild – aber auch hervorragend zu anderen Pilzen, zu den meisten Gemüsesorten, zu Pasta, Reis oder Knödeln und Klößen. Auch das Einlegen in Essig mit Knoblauch und Kräutern bekommt Austernpilzen gut. Interessant vor allem für Vegetarier und Veganer: Große Austernpilze kann man prima panieren und wie ein Schnitzel braten.

WICHTIG: Halten Sie die Garzeit immer knapp, sonst werden die leckeren Pilze zäh und gummiartig. Austernpilze sollte man immer garen, denn im Rohzustand sind sie besonders schwer verdaulich und schmecken eher gummiartig sowie bitter.

Hersteller Löcke
VerbandBioland
KontrollstelleDE-ÖKO-005
HerkunftDeutschland
Inhaltkg
QualitätDE-ÖKO-005

Herkunft

Löcke

DE-35644 Hohensolms Deutschland
Die Bio-Pilzzucht Löcke wurde von Volker Löcke im Jahr 1998 im hessischen Biebertal aus Überzeugung für die ökologische Produktion gegründet. Zu diesem Zeitpunkt beschäftigt der Familienbetrieb fünf Mitarbeiter.

Der Fokus liegt auf der Produktion und dem Vertrieb von Bio-Austernpilzen sowie Bio-Shiitake. Nachdem durch verschiedene Kooperationen mit anderen Betrieben bereits Bio-Champignons durch Löcke in Deutschland vertrieben wurden, wird im Jahr 2007 eine eigene moderne Champignon-Zuchtanlage gebaut. Diese stellt die einzige Installation für den Bio-Bereich in Hessen dar und hat aktuell eine Kapazität von 22 Tonnen wöchentlich. Neben dem Fokus auf nachhaltige Produktionsweisen, zeichnet den Betrieb auch starkes soziales Engagement aus: Die Errichtung eines komfortablen Wohnhauses für die Mitarbeiter ist hier nur ein kleines Beispiel.

Quelle: bioladen.de

Deutschland